Portrait

Geburtsdatum 18.03.1984  
Größe (cm) 193
Gewicht (kg) 100
Skiclub Frutigen
Regionalverband BOSV
Liebstes Rennen X-Games
Liebstes Essen was meine Mutter kocht
Liebstes Getränk Ice Tea
Musik kann mit allem leben
Literatur E-mail vom Trainer
Film Action, Komödien
Hobbys Sport allg., Reisen, Ferien

Erfolge

1. Rang Gesamtweltcup 2009/2010  
1. Rang World Cup 2010 Sierra Nevada, SPA
1. Rang
World Cup
2010
Hasliberg, SUI
2. Rang
World Cup
2010
Grindelwald, SUI
1. Rang
World Cup
2010
Branas, SWE
1. Rang
Olympic Games
2010
Cypress, CAN
1. Rang
World Cup
2009
Innichen, ITA
1. Rang
World Cup
2009
Innichen, ITA
3. Rang
World Cup
2009
Branes, SWE
1. Rang
World Cup
2009
St. Johann, AUT
3. Rang
World Cup
2008
Deer Valley, USA
2. Rang
World Cup
2008
Kreischberg, AUT











 

Geschichte

Als Junior sorgte Mike Schmid im Alpinen Nachwuchskader des Regionalverbandes für schnelle Zeiten.
Mit 16 hatte er jedoch genug von Stangenwäldern und kehrte dem Skirennsport den Rücken zu. Zum Glück! So kam er rund drei Jahre später auf den Geschmack von Skicross.
Action, Fights, der Kampf Mann gegen Mann - Skicross, eine Sportart wie geschaffen für Mike. Mit seinem Bruder und Kollegen nahm er an Skicross Rennen teil und schon früh zeigte sich sein Talent. Was folgte war die Aufnahme in das Kader von Swiss Ski und die ersten Teilnahmen an Weltcup Rennen.
Am 5. Januar 2009 gewann er in St. Johann i.T. sein erstes Weltcuprennen. Die Saison 2009/2010 war die bisher erfolgreichste in Mikes Karriere. Er gewann insgesamt fünf Weltcuprennen und erreichte in den restlichen Rennen mindestens den kleinen Final.
Seine "schlechtesten" Resultate waren drei fünfte Ränge. Dank diesen Resultaten holte sich Mike die Kristallkugel für den Sieg im Gesamtweltcup.
Höhepunkt der Saison 2009/2010 war der Sieg an den Olympischen Spielen in Vancouver.
Mike ist damit der erste Skicross-Olympiasieger der Geschichte.